17./18./19.Jänner 2020

Schon am Freitag feiert der NAVAX AHTC im zum Bersten vollen Saal am STAW-Platz seine traditionelle Neujahrsparty. Es wird Bilanz gezogen, es werden erfolgreiche Mannschaften geehrt und AHTC-Legenden vor den Vorhang geholt.

0A7A5822.jpg

Viele Fotos von der Neujahrsparty

 

Am Samstag bleibt bei sechs Spielen  nur die U18w erfolgreich, die mit einem 10:0-Sieg gegen den Post SV in die Meisterschaft einsteigt. Die erfolgreichen Torschützen sind Fiona Felber, Helene Herzog 4, Laura Kern, Marilena Monghy, Maja Moser 2 und Sophie Salat.

 

0A7A6037.jpg

Fotos U18w

 

Am Sonntag nimmt die U12A NAVAX AHTC 14 Tore gegen Arminen weiß mit. Paul Baier 2, Jonas Bugl, Maximilian Fink 4, Julian Kaiser 3 und Vinzent Scheiderbauer 4 treffen beim 14:0-Sieg.

 

Die U12w kehrt aus Mödling mit 18:0 zurück. Helena Albrecht, Olivia Amtmanska 8, Tara Moser, Johanna Offner 2 und Philippa Proksch 6 erzielen die Tore.

 

Die U14 NAVAX AHTC holt durch Tore von Adrian Fink, Lukas Mosser 2 und Erik Schiesser ein 4:4-Unentschieden gegen die Arminen.

 

Auch die U10A ist erfolgreich und gewinnt durch Tore von Dominik Amtmanski 3 und Tharuga Munaweera mit 4:1 gegen den Post SV.

 

Die Damen B holen in der Arminenhalle einen 5:0-Sieg gegen Schönbrunn. Fiona Gassauer, Alexandra Lehmkuhl, Lisa Maurer, Marilena Monghy und Meike Waldner treffen und damit ist jedenfalls die Relegationsteilnahme im Rahmen des Hallenmasters fixiert. Gespielt wird am Samstag 01.02.2020 - Zeit und Gegner stehen noch nicht fest.

0A7A6065.jpg

Fotos DB

 

Die Damen C müssen leider wieder einmal krankheitsbedingt ersatzgeschwächt antreten und verlieren ihr letztes Spiel mit 5.1 gegen Hernals. Was dadurch im direkten Verhältnis leider den Abstieg in die D-Liga bedeutet.

Eine KE gegen uns in den ersten Minuten kann Eva Haselsteiner abwehren. Der Druck der Hernalserinnen ist aber groß und so fallen schnell zwei Tore gegen uns. Einen nächsten Torschuss kann unsere Torfrau wieder abwehren und eine KE gegen uns wird auch erfolgreich abgewehrt, indem Marie offner noch den Ball von der Linie kratzen kann. Aus der nächsten Kurzen Ecke fällt aber das 3:0 gegen uns. Wir stellen unser Spielsystem um und kommen dadurch besser ins Spiel. So kann Viktoria Novak auch auf 3:1 verkürzen. Bei drei weiteren Chancen hält uns Eva Haselsteiner im Spiel. Mit dem 3:1 geht es auch in die Pause.

In der zweiten Spielhälfte können wir uns lange Zeit erfolgreich wehren. Mit nur einer Austauschspielerin kommen wir aber an unsere Grenzen, was sich im 4:1 für die Hernalserinnen dann nach langen Minuten  doch niederschlägt. Wir können zwar gleich darauf mit einer guten Möglichkeit antworten, aber der Schuss geht leider knapp neben das Tor. Unsere Torfrau Eva Haselsteiner wird noch oftmals geprüft, liefert aber gute Abwehren. Einen Treffer zum 5:1 für die Hernalserinnen bekommen wir dann noch.

 

Auch die Damen A haben ihr letztes Spiel vor dem Masters. Es steigt abends in Wr. Neudorf.

Wir eröffnen gleich mit einer guten Chance. Minuten später wehrt Karin Stiefelmeyer eine KE gegen uns erfolgreich ab. Auch bei der nächsten Aktion der Neudorferinnen ist Karin zur Stelle. Eine Kurze Ecke für uns verwertet Johanna Czech nach sieben Spielminuten trocken zum 1:0. Dann geht es minutenlang ohne zwingende Chancen hin und her. In den letzten zehn Minuten vor der Pause bleibt eine KE für uns unverwertet, bei mehreren Chancen und Schüssen wird der Ball auch nicht im gegnerischen Tor unter gebracht. Und noch eine Kurze Ecke in der letzten Minute bleibt auch ohne Torerfolg. Also geht es mit der knappen 1:0-Führung in die Pause.

Rasant geht es in die zweite Spielhälfte. Neudorf eröffnet gleich mit einer Topchance. Wir antworten mit einem Schuss, der leider knapp am Tor vorbei geht. Bei einem schnellen Konter der Neudorferinnen rettet Karin Stiefelmeyer. Gleich danach muss sie noch zweimal eingreifen und kann den Treffer verhindern. Etwa zur Hälfte der Zeit haben wir dann die nächste Kurze Ecke für uns, aber der Schuss geht daneben. Im Gegenzug verwertet Neudorf eine KE zum 1:1. Und zwei Minuten später erhöhen sie auf 1:2. Nur Sekunden später die nächste große Möglichkeit für uns, aber der Ball findet nicht ins Tor. Auch KE #5 für uns bleibt unverwertet. Neudorf kann dann vier Minuten vor dem Schlusspfiff auf 1:3 erhöhen. In den letzten Sekunden verkürzt dann noch Laura Kern auf 2:3. Dann ist die Spielzeit aber abgelaufen.

Unsere DA spielen somit am Freitag 31.01.2020 beim Masters in der Stadthalle um 15:00 Uhr gegen den WAC um den Einzug ins Finale.