Das Wochenende 02./03.03.2019

Nicht nur das U16 Final Four geht in der Stadthalle über die Bühne; auch andere wichtige Spiele finden statt.

HC NAVAX Universitas:

Gleich im Anschluß an die Finalspiele der U16 trifft unsere Mannschaft in der Stadthalle auf Prater.

David Hellmann trifft in Minute 7 zur 1:0-Führung. Zwei Kurze Ecken gegen uns können von unserem Tormann Laurenzo Rizzi neutralisiert werden. Bei 1:30 vor der Halbzeit verwandelt Christophe Desgeans eine KE zum 2:0.

Bald nach Wiederanpfiff wieder eine KE für Prater und Laurenzo Rizzi wehrt sensationell ab. In Spielminute 8 ist es wieder Christophe Desgeans, der eine Kurze Ecke zum 3:0 verwandelt. Die letzten sieben Minuten müssen wir in Unterzahl spielen, doch unsere Herren lassen auch da nichts zu und beenden das Spiel mit dem 3:0-Sieg.

Jetzt steht morgen noch ein Spiel an, aber der Meistertitel ist bereits fixiert und damit der Aufstieg in die HB.

Damit haben alle drei Herrenmannschaften - HC, HD, HE - den Meistertitel und damit Aufstieg in die nächst höhere Klasse geschafft. Großes BRAVO!!

IMG-20190302-WA0001.jpg

Und am Sonntag wird auch das letzte Spiel gegen Red Star mit 8:2 gewonnen. Juraj Bogar und Ulrich Fischer stellen schnell auf 2:0. Mit einer KE und einem Stechertor kann Red Star vorerst ausgleichen. Doch dann fallen die Tore nur mehr durch unsere Herren. Zuerst trifft David Hellmann noch die Latte, dann stellt Florian Raffel mit einer KE auf 3:2. David Hellmann und Ulrich Fischer steuern die nächsten beiden Tore zum 5:2 bei und Matej Krampl trifft zum Pausenstand von 6:2.

Nach der Pause wehrt Laurenzo Rizzi eine KE  souverän ab. Florian Raffel erhöht dann noch auf 7:2 und Maximilian Monghy verwandelt in der letzten Minute eine KE zum 8:2.

Ungeschlagen beenden die HC diese Hallensaison ( 8 Siege, 2 Unentschieden) und spielen nächsten Jahr somit in der HB.

U10W NAVAX AHTC:

Mit einem 1:0-Sieg gegen den WAC (Tor durch Malwina Pysznik) setzen sich unsere jungen Mädels momentan an die Tabellenspitze.

U10w am 02.03.2019.jpg

Gegen die Mädels von SV Arminen müssen sich unsere jungen Mädchen heute Sonntag mit 0:3 geschlagen geben und damit die Tabellenführung wieder an die Arminen abgeben.

Ein Spiel steht noch aus, aber eine Medaille wird es jedenfalls.

U12A NAVAX AHTC:

Mit einem 6:3-Sieg gegen den HC Wien (Tore durch Adrian Fink 2, Frederik Frey und Kristof Leo Hidasi 3) reisen sie morgen nach Graz und werden wohl als Meister zurück kommen.

IMG-20190302-WA0000.jpg

Und das tun sie auch. In Graz geht das Spiel heute Sonntag 22:1 für unsere Mannschaft aus und damit ist der Meistertitel fixiert. Gratulation!!

U12A NAVAX Blau Weiß:

Gegen den WAC gewinnen diese U12A (unsere U12w-Mädels) mit 4:2 durch Tore von Aimee Pöschl und Ella Wesemann 3.

Gegen die SV Arminen müssen sie sich mit 4:8 geschlagen geben (Tore wieder Aimee Pöschl und Ella Wesemann 3).

Aus Graz kommen sie mit 26 Toren im Gepäck zurück. 26:0 wird das Spiel gewonnen.

Jetzt herrscht Punktegleichheit mit SV Arminen und HC Wien und daher kommen die Spielergenbisse jeweils gegeneinander zum Tragen. Es muss noch viel gerechnet werden -----und das Rechnen hat ein Ende und unsere tollen U12A/w-Mädels holen doch noch die Bronzemedaille!!!!

Jedenfalls geht die Torschützenkrone mit 34 Toren an Ella Wesemann (NAVAX Blau Weiß) vor Adrian Fink mit 30 Treffern (NAVAX AHTC).

PHOTO-2019-03-03-17-45-46-U12ABlauWeiß.jpg

Foto: Wesemann

+++++ U12w „rockt“ die U12A ++++

Bis zum letzten Spieltag waren die U12 Mädchen im Rennen für den Meistertitel bei den Jungs. Anfangs noch von den gegnerischen Mannschaften belächelt, haben sich die Mädchen den Respekt der Spieler, TrainerInnen und ZuschauerInnen erspielt.  Der Meistertitel wurde aus heutiger Sicht im ersten Spiel gegen die AHTC Jungs (2:4) verloren. Mit sieben Siegen aus neun Spielen (unter anderem gegen den amtierenden Feldmeister HC Wien) beendeten die Mädchen heute die Meisterschaft mit einem 26:0 gegen den HC Graz. Schlussendlich belegte das Team 3 Punkte hinter unserer AHTC Jungsmannschaft punktegleich mit dem HC Wien und dem SV Arminen den dritten Platz und holte die Bronzemedaille. Eine Auszeichnung für das Team gab es dann am Ende doch, da Ella Wesemann mit 34(!!) Toren Torschützenkönigin wurde. Auch wenn es viele Tränen bei den Mädchen gab, die der vergebenen historischen Chance eines Titels für eine Mädchenmannschaft in der A-Liga nachgeweint wurden, ist die Leistung nicht hoch genug zu bewerten. Betreuerinnen, Trainer und Coaches sind unfassbar stolz auf Euch!
Bericht: Dr. Hanno Pöschl
 
U9 NAVAX AHTC:

Turbolent ging es wegen einer Hallendoppelbelegung heute in Liesing zu.

Jedenfalls gewinnen unsere Jüngsten gegen die Arminen mit 2:0. Das Ergebnis gegen HC Austria lautet 5:0, und  der Meistertitel ist schon gewonnen. BRAVO!

P3032587.jpg

Fotos