U21w-Europameisterschaft vom FR 18.01.-SO 20.01.2019 in Tarnowskie Gory (Polen)

Livestream: https://www.eurohockeytv.org/  Livestream

Freitag 18.01.2019

Toller Auftaktsieg unserer Mädels!! 8:4 gegen die Ukraine.

Nach sechs Minuten trifft Johanna Czech zum 1:0. Kurz darauf gleicht die Ukraine mit einer KE aus. Doch Daria Buchta stellt binnen zwei Minuten auf 2:1 und 3:1. Eine KE jeweils für und gegen bleibt unverwertet. Und Sekunden vor dem Halbzeitpfiff erhöhen Helene Herzog und Fiona Felber auf 4:1 und 5:1.

Drei Minuten nach Wiederanpfiff trifft Sophie Salat zum 6:1. Dann fällt ganz schnell das 6:2 und 6:3 durch die Ukraine. Eine Kurze Ecke für unser Team bleibt unverwertet, aber schnell erhöht Johanna Czech auf 7:3. Die Ukraine verkürzt auf 7:4. Noch je eine KE ohne Tor, bevor Helene Herzog auf 8:4 erhöht. Eine KE für mit Schlusspfiff ändert am Spielstand und tollem Auftaktsieg nichts mehr. BRAVO und weiter so!

Zweites Spiel - zweiter Sieg! 4:0 gegen Russland.

Nach ca. fünf Minuten verwertet Johanna Czech die erste Kurze Ecke zum 1:0. Einige gute Möglichkeiten noch in der ersten Spielhälfte, auch noch zwei Kurze Ecken, aber mit 1:0 geht es in die Pause.

Die zweite Halbzeit wird  bald wieder mit einer KE eröffnet - noch kein Treffer. Dann aber knapp hintereinander zwei weitere Kurze Ecken, die Johanna Czech zum 2:0 und Johanna Buchleitner zum 3:0 verwandeln. Laura Kern stellt dann noch auf 4:0. Die zehn verbleibenden Spielminuten bleibt unser Team voll konzentriert und bringt das Ergebnis nach Hause.

Wir freuen uns auf morgen.

Samstag 19.01.2019

Ein hart umkämpftes Unentschieden 3:3 gegen Tschechien bringt den Gruppensieg in Pool B vor Russland.

Schon nach vier Minuten trifft Helene Herzog zum 1:0. Eine KE bleibt unverwertet. Nach zwölf Minuten gleicht Tschechien mit einem 7m aus und verwandelt drei Minuten vor der Pause eine KE zur 1:2-Führung. Eine Minute vor der Pause stellt Johanna Buchleitner nach schönem Zuspiel von Daria Buchta den 2:2-Ausgleich her.

In der zweiten Spielhälfte macht Tschechien ordentlich Druck, aber unsere Mädels halten sehr gut dagegen. Tschechien spielt bald mit einem sechsten Feldspieler. Nach zehn Minuten geht Österreich durch Amelie Malik mit einem 7m mit 3:2 in Führung. Eine Kurze Ecke bleibt torlos. Die Fans unterstützen unser Team lautstark. Drei Minuten vor Ende gelingt Tschechien der Ausgleich zum 3:3, auch der Endstand.

U21wvsCZE19.01.2019.jpg

Mit 7 Punkten ist Österreich Gruppenerster und spielt heute abends um 20:15 Uhr gegen den zweiten der Gruppe A -Schweiz. Es geht um die Plätze zwischen 1 und 4 - um eine Medaille - um die Medaillenfarbe.

Die Daumen sind gedrückt! Holt euch was ab!

Sensationelles Halbfinale: Sieg gegen die Schweiz mit 6:1 und morgen Finale gegen Russland

Kaum angepfiffen die erste KE für unsere Mädels, die aber unverwertet bleibt. Doch schon kurz darauf trifft Sophie Salat zum 1:0. Die Schweizerinnen wehren sich heftig und so dauert es etwas bis zum nächsten Tor. In Minute 13 erhöht dann Daria Buchta auf 2:0. Drei Kurze Ecken bleiben torlos und somit geht es so in die Pause.

Die Schweizerinnen kämpfen weiter verbissen, aber nach zehn Spielminuten geht es richtig los. Zuerst erhöht Daria Buchta nach guter Vorarbeit von Johanna Buchleitner auf 3:0. Kurze Zeit später stellt Helene Herzog mit einem sehenswerten Tor auf 4:0. Die Schweiz spielt mit sechs Feldspielerinnen und können mit einer KE auf 4:1 verkürzen. Doch wieder Daria Buchta erhöht auf 5:1. Die Schweiz nimmt die Torfrau wieder ins Spiel. Mit einer Kurzen Ecke in der letzten Spielminute  verwertet wieder Daria Buchta (Tor #4 in dem Spiel) zum Endstand von 6:1.

Jetzt geht es morgen Sonntag um 14:30 Uhr im FINALE gegen Gruppengegener Russland.

Mädels - holt euch eure Wunschfarbe - aber egal was passiert - schon jetzt "best Ergebnis ever"!

Sonntag 20.01.2019

Finale gegen Russland: 5:2 für Russland und damit Silbermedaille, Vizeeuropameistertitel, ein toller Erfolg

Schon in der ersten Minute geht Russland mit einer KE 1:0 in Führung. Unsere Mädels erholen sich zwar schnell und kommen zu einigen Chancen, aber in Minute 7 fällt das 2:0 und gleich darauf das 3:0. Wenige Minuten vor der Halbzeit verkürzt Helene Herzog auf 3:1.

Kaum wieder angepfiffen verwertet Russland eine 7m zum 4:1. Kurz darauf ein 7m für Österreich, der leider nicht verwandelt werden kann. Mit einer KE kurz darauf stellt Johanna Czech auf 4:2. Eine nächste KE bringt uns leider auch nicht den Torerfolg. Unser Team kämpft unermüdlich weiter, aber die Chancen werden nicht verwertet. Zwei Minuten vor Schluss stellt Russland noch auf 5:2.

Ja, möglich wäre es gewesen; aber auch der 2. Platz - die Silbermedaille - ist ein toller Erfolg, der in ein paar Tagen auch die Mädels dann mehr freuen wird als jetzt gerade vielleicht.

Es war eine hervorragdende Leistung, die unser Team da gebracht hat - herzliche Gratulation an die Spielerinnen und das gesamte Betreuerteam. Die österreichische Hockeygemeinde ist stolz auf euch!

U21w_EM-Platz2.jpg

Pool A: Weißrussland, Polen, Schweiz, Türkei

Pool B: Österreich, Tschechien, Russland, Ukraine

Für Österreich sind folgende Spielerinnen am Start: Michaela Streb und Fabienne Gnehm im Tor, Sophie Salat, Amelie Malik, Johanna Czech, Sophie Klaus, Daria Buchta, Luise Mayer, Fiona Felber, Helene Herzog, Laura Kern und Johanna Buchleitner.

U21w_ team_2019.jpg

Als NAVAX AHTC freuen wir uns, dass vier Spielerinnen aus unseren Reihen dabei sind ( Johanna Czech, Laura Kern, Helene Herzog, Fiona Felber).

Wir wünschen Headcoach Chris Faust mit dem U21w-Nationalteam viel Erfolg!!!