Finalspiele der Erwachsenenliga 2021 in Etappen.

Schwerer Brand im HST - die Sonntags-Finalspiele werden verlegt.

HST_13.06.2021_1.jpg

HST-13.06.2021_2.jpg

Aufgrund der Liveübertragungen aller Finalspiele (Halbfinali und Finali) durch ORF Sport+ bzw. LaolaTV sind diese Spiele auf einzelne Spieltage verteilt.

Auch die Corona-Pandemie hätte heuer kein Final Four als "Event" zugelassen, obwohl mittlerweile zumindest 50 Zuschauer mit 3G-Nachweis erlaubt sind.

Die Spiele finden alle im Hockeystadion statt. Es gibt keinen Veranstalter, daher ist der jeweils erstgenannte Verein für Bälle, Zeitnehmung und Ergebniseintragung verantwortlich.

Die Arminen-Damen haben sich mit einem Punkt Vorsprung vor den NAVAX AHTC-Damen den Grunddurchgangssieg gesichert.

Genau so knapp war es bei den Herren, Post SV mit einem Punkt Abstand vor den Arminen-Herren.

So ergeben sich folgende Paarungen für die Finalspiele.

 

Donnerstag 10.06.2021  

18:30 Uhr  HA-Halbfinale   Post SV - NAVAX AHTC  5:0 / 1:0 

Im ersten Viertel gibt es nach zwei Minuten die erste Kurze Ecke für den Post SV und als AnschlussKE #2, aber Jakub Bogar wehrt toll ab. Zwei weitere kleine Möglichkeiten erspielen sich die Postler im Laufe der Minuten. Fünf Minuten vor dem Viertelpfiff gibt es dann Ecke #3 für den Post SV. Schuss und Nachschuss bleiben torlos.

Auch das zweite Viertel eröffnen die Postherren bald mit der nächsten Kurzen Ecke. Jetzt ist Laurenzo Rizzi im Tor und zeigt eine tolle Abwehr. Bald danach kann wieder unser Tormann einen starken Schuss parieren und der Nachschuss  wird von der Verteidigung geklärt. Etwas später erspielen sich unsere Herren eine kleine Chance. Knapp fünf Minuten vor dem Pausenpfiff haben die AHTC-Herren dann eine Topchance auf ein Tor, doch der Schuss landet direkt am Posttormann. Und im Konter steht es dann plötzlich 1:0 für die Postherren.

img_9827_51241047089_o.jpg

Das dritte Viertel eröffnen unsere Herren mit einer starken Möglichkeit, aber eine Minute später fällt das 2:0. Eine nächste Aktion der Postherren endet wieder am Tormann Jakub Bogar. Es folgt gleich eine starke Aktion unserer Herren, aber auch da verhindert der Tormann den Treffer. Drei Minuten vor dem letzten Pausenpfiff verhindert Jakub Bogar nochmals einen Treffer. 23 Sekunden vor der Viertelpause erhöht der Post SV dann aber auf 3:0.

Somit sind wir im letzten Viertel angelangt, wo auf beiden Seiten vorerst nichts Spektakuläres passiert. Nach fünf Minuten muss dann unser Tormann (jetzt wieder Laurenzo Rizzi) eine starke Aktion der Postherren abwehren. Gleich danach folgt eine Chance des NAVAX AHTC und etwas später auch die erste Kurze Ecke für unsere Herren, leider ohne Torerfolg. Knapp sieben Minuten zeigt die Uhr noch. Unsere Herren halten sich gut, sind aktiv im Spielgeschehen dabei und ein 3:0 wäre eine starke Leistung gewesen. Wenn nicht die letzte Spielminute gewesen wäre. Zuerst verwandelt der Post SV Kurze Ecke #5 zum 4:0 und 16 Sekunden vor dem Schlusspfiff fällt dann auch noch das 5. Tor.

HAvsPostam10.06.jpg

Allesamt aber ein ansprechendes Spiel unserer Herren, wo sich der klare Favorit Post SV letztendlich durchsetzt und erwartungsgemäß ins Finale einzieht.

Fotos von Sandra Luef

 

Freitag 11.06.2021

18:30 Uhr  DA-Halbfinale  SV Arminen - Post SV    1:3 /0:1

Und das erste Damenfinale bringt doch schon eine Überraschung - Post SV setzt sich gegen die SV Arminen durch und ziehen ins Finale ein.

 

Samstag 12.06.2021

10:30 Uhr  DA-Halbfinale  NAVAX AHTC - HDI WAC  3:2 / 2:0 

Wir steigen in das erste Viertel mit einem schnellen Angriff ein und WAC antwortet bald ebenfalls mit einer guten Chance. Dann entwickelt sich ein offener Schlagabtausch, der sich durch das gesamte erste Viertel zieht.

Im zweiten Viertel kommt nach vier Minuten ein schneller Angriff auf das WAC-Tor, Zuspiel im genau richtigen Augenblick und Katharina Proksch verwertet diese tolle Aktion zur 1:0-Führung. Dann haben wir das Spiel weiter am Schläger. Es folgen einige gute Aktionen und Chancen und knapp drei Minuten vor dem Pausenpfiff erhöht Maja Moser auf 2:0.

0A7A9093.jpg

Im dritten Viertel gibt in Minute 5 Kurze Ecke #1 für den WAC und sie verkürzen auf 2:1. Die WAC-Damen drängen jetzt zwar etwas mehr, aber wirklich gefährlich wird es nicht.

Das letzte Viertel eröffnen wir mit einer Kurzen Ecke und KE #1 verwertet Johanna Czech trocken zum 3:1. Etwas später bleibt eine kleine Möglichkeit der WAC-Damen ohne Abschluss. Wir antworten mit dem nächsten Angriff und einer Tormöglichkeit. Dann folgt KE #2 für den WAC, wo Torfrau Karin Stiefelmeyer eine gute Abwehr liefert. Drei Minuten vor Ende haben wir dann nach einem starken Solo eine Topchance auf ein weiteres Tor. Im Gegenstoß gibt es KE #3 für den WAC, aus der dann ein 7m wird und der wird zum 3:2 verwertet. In den letzten Sekunden kommt es nochmals zu einer Kurzen Ecke #4 für die WAC-Damen - Abwehr - Nachschuss ebenfalls ohne Tor - AnschlussKE #5. Auch die bleibt ohne Torerfolg. Und nochmals ein starkes Solo unserer Damen beendet dieses Halbfinale. Damit geht es am nächsten Samstag gegen die Damen vom Post SV um den Meistertitel.

(Kleine Randbemerkung: Heute 100% Eckenausbeute - 1 KE - 1 Tor)

0A7A9468.jpg

Fotos Teil 1

Fotos Teil 2

 

13:00 Uhr  H-Relegation  HC Wien - Westend     8:3 / 2:2

Die HCW-Herren bleiben damit erstklassig.

 

16:00 Uhr  H-Relegation  HG Mödling - NAVAX Universitas    2:10 / 1:4

Mit lautstarker Unterstützung der ersten Herrenmannschaft und der Damenmannschaft läuft das Relegationsspiel der Universitas-Herren auf einer schiefen Ebene Richtung Mödlingtor.

Anfängliches Abtasten wird nach fünf Minuten mit einer Chance unserer Herren unterbrochen. Dann folgen zwei starke Möglichkeiten der Mödlinger, wo unser Tormann Lukas Schiesser eine tolle Abwehr zeigt. Im Konter erzielt Dominik Monghy das 1:0. Ein Tor der Mödlinger wird auf der Linie verhindert und das erste Viertel beendet eine Kurze Ecke für Universitas.

Gleich zu Beginn des zweiten Viertels erhöht Mathias Fischer mit einem sehenswerten Tor auf 2:0. Eine Chance gegen uns und eine Konterchance für uns sind die nächsten Aktionen. Bei der nächsten Möglichkeit für HGM bleibt  wieder Lukas Schiesser der Sieger. Es sind erst fünf Minuten gespielt und es tut sich Einiges. Mit der ersten Kurze Ecke für die Mödlinger verkürzen sie auf 2:1. Wieder vier Minuten später stellt Wolfgang Laminger mit einem schönen Tor auf 3:1. Vier Minuten vor der großen Pause folgt dann KE #2 für uns, ohne Tor. Zwei Minuten später wird KE #3 von Mathias Fischer zum 4:1 verwertet. Eine Topchance für uns beendet die erste Halbzeit.

0A7A9625.jpg

Das dritte Viertel eröffnen wir mit KE #4. Wenig später folgt die nächste gute Aktion. Nach fünf gespielten Minuten folgt dann ein herrlicher Spielzug - ein toller Pass auf Dominik Monghy leitet die Aktion ein - weiter auf Mathias Fischer - der wieder zurück zu Dominik Monghy und der verwertet in gekonnter Manier zum 5:1. Vier Minuten vor dem letzten Pausenspfiff ist es wieder Dominik Monghy, der auf 6:1 erhöht. Eine Kurze Ecke #2 für die Mödling-Herren bleibt ohne Torergebnis.

Im letzten Viertel geht es dann richtig rund. Eröffnet werden die letzten 15 Minuten mit KE #3 für die HGM. Im Konter kommen wir zu einer tollen Möglichkeit. Es folgt auch gleich die nächste Chance und nach drei Minuten erhöht Philipp Schmidt nach perfektem Zuspiel von Dominik Monghy auf 7:1. Kurze Ecke #4 für Mödling bleibt unverwertet. Nach erst fünf gespielten Minuten dann gleich die nächste Topmöglichkeit im Zusammenspiel von Dominik Monghy und Mathias Fischer. Chance un Chance erspielen sich die Universitas-Herren. Dann rettet Philipp Schmidt vor einem Gegentreffer; es folgt dann aber KE #5 für Mödling und die wird mit einem Stecher zum 7:2 verwertet. Aber weiter geht es mit Chancen für unsere Herren. Zunächst geht der Ball bei KE #5 knapp am Tor vorbei. Beim nächsten Schuss geht der Ball hoch über das Tor. Und der nächste Torschuss von Dominik Monghy geht auch über das Tor. Dann folgt auch schon KE #6 für uns, ohne Torerfolg. dafür trägt sich gelich darauf auch Michael Schick in die Torschützenliste ein und trifft zum 8:2. Auch Maximilian Monghy steuert ein Tor zum 9:2 bei. Und in den letzten Sekunden fällt nach perfektem Zuspiel von zuerst Wolfgang Laminger auf  Mateusz Siejkowski und dann weiter zu Dominik Monghy noch das 10:2.

Nach dem Meistertitel in der Herren B gewinnen unsere Universitas-Herren auch das Relegationsspiel eindeutig, steigen damit in die A-Liga auf!!!!!  und werden lautstark bejubelt!! BRAVO!!!

0A7A9860.jpg

Fotos von Edith

 

U14w SV Arminen - NAVAX AHTC  2:4 / 0:2

Und zwischen Damen-Halbfinale und Herren-Relegation spielen unser U14w-Mädels im Waldstadion. Durch Tore von Olivia Amtmanska, Olivia Kronberger und 2x Selma Kutzelnig gehen unsere Mädels als Siegerinnen vom Platz.

DSC_3720.jpg

U14w-Fotos von Pawel Pysznik

 

Sonntag 13.06.2021

12:00 Uhr  HA-Halbfinale  SV Arminen - HDI WAC   im Waldstadion   3:1 / 1:0

14:30 Uhr  D-Relegation  HC Wr. Neudorf - HC Graz in Wr. Neudorf     5:0 / 3:0

17:00 Uhr  D-Relegation  HC Wien - Westend  im Waldstadion           0:1 / 0:1

 

Samstag 19.06.2021

10:30 Uhr  Damen-Finale  Post SV - NAVAX AHTC in Wr. Neudorf  2:2 / 1:1 / 2:2 nach Verlängerung / 0:3 im Shoot Out

und damit nach 2019 auch STAATSMEISTER 2021!!!

 

Brütende Hitze herrscht schon am frühen Vormittag in Wr. Neudorf. Beide Mannschaften starten schnell ins Spiel. Im Laufe der ersten 15 Minuten erspielen sich die NAVAX AHTC Damen immer mehr Ballbesitz und kommen zu einigen Chancen. Es dauert aber bis gegen Ende des ersten Viertels bis gut eine Minute vor dem Viertelpfiff Maja Moser den Ball über die Linie drücken kann. Dann geht es auch schon mit der 1:0-Führung in die kurze Pause.

19062021_Finale_AHTC_PostSV_-14.jpg

Auch im zweiten Viertel sind wir die spielbestimmende Mannschaft, haben um Einiges mehr Ballbesitz und Spielanteile, die Postdamen kommen wenn dann mit Kontern vor unser Tor. Vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff folgt dann KE #1 für den NAVAX AHTC; die Variante bleibt aber torlos. Nach einer schnellen Chance für die Postdamen folgt nochmals ein schneller Konter und mit einem Stechertor gleicht der Post SV aus. 1:1 der Halbzeitstand.

Im dritten Viertel sind die NAVAX AHTC Damen die dominierende Mannschaft und starten gleich mit einigen Chancen in das Spiel, aber die Posttorfrau reagiert mit guten Abwehren. Wir setzen die Postabwehr unter Druck und so folgen dann mehrere Kurze Ecken in Serie. Aus KE #2 wird sofort AnschlussKE #3, aber durch gute Abwehr der Posttorfrau wird es kein Tor. Eine gute Chance für uns endet auch an der Posttorfrau. Auch bei KE #4 und einem starken Nachschuss bleibt die Posttorfrau erster Sieger. Uns so endet trotz vieler guter Möglichkeiten das dritte Viertel noch immer mit dem 1:1-Unentschieden.

Trotz der intensiven Hitze bleibt das Spiel schnell und sehenswert. Wir bleiben im Angriffsmodus und so folgt gleich KE #5. Der Schuss und auch drei Nachschussmöglichkeiten finden nicht das Ziel. Es wird aber KE #6 daraus und im Nachschuss stellt Katharina Proksch auf 2:1 für die NAVAX AHTC Damen. Nach fünf gespielten Minuten gibt es dann Kurze Ecke für den Post SV und mit ihrer ersten KE in dem Spiel erzielen sie den Ausgleich zum 2:2. Das Spiel läuft auf hohem Tempo weiter. KE #7 für uns und auch der Nachschuss bleiben unverwertet. Ebenso zwei weitere gute Möglichkeiten. 14 Sekunden vor dem Schlusspfiff kommt der Post SV zu einem schnellen Konter und (warum auch immer) gibt es 7m für die Postdamen. Zu dem Zeitpunkt steht das Tor für die Postdamen Richtung Meistertitel weit offen, aber.... wir haben Karin Stiefelmeyer und mit dem abgewehrten 7m !!!! bleibt es beim 2:2 und es geht in die Verlängerung.

19062021_Finale_AHTC_PostSV_-111.jpg

In den ersten 7,5 Minuten bleibt das Spiel zwar weiter schnell, aber die extreme Hitze zehrt an den Kräften beider Teams. KE #2 für die Postdamen bleibt unverertet, eine gute Chance für uns ebenso,

Auch in der zweiten Verlängerung bleibt das Spiel attraktiv, das Tempo hoch, aber die Möglichkeiten halten sich in Grenzen. So kommt es, wie es in dem Fall kommen muss, zum Penalty Shoot Out.

Fünf Schützen treten an.

Katharina Proksch tritt als erste an und bezwingt die Posttorfrau - Karin Stiefelmeyer belibt erste Siegerin gegen die Postschützin. 1:0

Laura Kern verwertet wieder einmal elegant und souvären ihren Penalty - und Karin Stiefelmeyer lässt keinen Treffer zu. 2:0

Helene Herzog verwandelt ihren Penalty ebenfalls sicher - und auch hier bleibt wieder Karin Stiefelmeyer erfolgreich. 3:0 und damit ....

MEISTERTITEL für die NAVAX AHTC Damen. Wiederholungstäterinnen nach dem Meistertitel 2019 jetzt auch der Titel 2021. (Coronabedingt gab es 2020 keine Meisterschaft)

19062021_Finale_AHTC_PostSV_-103.jpg

Woman of the Match: Unsere Torfrau Karin Stiefelmeyer hält den 7m wenige Sekunden vor dem Schlusspfiff und bringt uns damit mit dem 2:2 in die Verlängerung. Und  im Penalty Shoot Out hält sie die ersten drei Penalties während bei uns alle drei verwertet werden. Das war es: MEISTERTITEL 2021.

Fotos von Peter Kramberger

Herzlichen Dank für die tollen Fotos.

Fotos von Edith Teil1

Fotos von Edith Teil2

Staatsmeister 2021

Danke Edith für die vielen Fotos.

19062021_Finale_AHTC_PostSV_-140.jpg

Da strahlt sogar der Meisterteller!!

0A7A0894.jpg

 

Sonntag 20.06.2021

12:45 Uhr  Herren-Finale  Post SV - SV Arminen in Wr. Neudorf  0:1 / 1:2

Und doch geht der Meistertitel wieder an die SV Arminen.